Emmaus-KG Dassel-Solling

Ev.-luth. EMMAUS - Kirchengemeinde Dassel-Solling / Wir über uns

Die Ev.-luth. Emmaus-Kirchengemeinde Dassel-Solling ist eine große Flächengemeinde und erstreckt sich im nördlichen Kirchenkreis über die Ortschaften Sievershausen, Relliehausen, Dassel, Mackensen, Ellensen, Eilensen, Krimmensen, Markoldendorf und Hoppensen. Die noch junge Gemeinde ist ein Zusammenschluss von ehemals vier Kirchengemeinden und einer Kapellengemeinde und pflegt eine gute Zusammenarbeit mit den anderen beiden Kirchengemeinden der Region Dassel.
Die Gemeinde lebt aus einer Balance zwischen dem, was besser gemeinsam verantwortet und weiterentwickelt werden kann und einem durch Gemeindeausschüsse getragenen Engagement in den einzelnen Ortschaften.


Die drei Pfarrstellen/Seelsorgebezirke unserer Kirchengemeinde sind mit drei Pastoren und einer Pastorin besetzt. Sie werden unterstützt von einer Prädikantin.

Seelsorgebezirk I (Dassel, Mackensen, Relliehausen): betreut von Pastor Martin Possner

Seelsorgebezirk II (Sievershausen): betreut von Pastor Roland Ressmann

Seelsorgebezirk III (Markoldendorf, Hoppensen, Ellensen, Eilensen, Krimmensen): gemeinsam betreut von dem Pastorenehepaar Sarah und Christian Coenen 

Alle Personen stellen sich hier vor:


Pastor Christian Coenen

Manch einer wird es schon an meiner Aussprache gemerkt haben. Ich komme gar nicht von hier. Aufgewachsen bin ich nämlich im Rhein-Main-Gebiet, also in Hessen, dort, wo es „Aschebeschä“ und nicht Aschenbecher heißt, man sich aus Bembeln einschenkt und abends mit der Kolter zudeckt. Nun bin ich seit Juli 2014 hier und teile mir mit meiner Frau eine Pfarrstelle.

Wir sind zuständig für das ehemalige Kirchspiel Markoldendorf, also für die Ortschaften Markoldendorf, Ellensen, Eilensen, Krimmensen und Hoppensen. Wenn ich gerade nicht im Dienst bin, dann verbringe ich Zeit mit meiner Tochter. Ich bin also Halbtags-Pastor und Halbtags-Papa.

Es gibt viele Dinge, die ich an meinem Beruf mag: Die Vielseitigkeit der Aufgaben. Sich die Zeit frei einzuteilen. Menschen ein Leben lang zu begleiten. Sich bei der Arbeit von Gott getragen zu wissen. Eigene Schwerpunkte setzen zu können.
Mein persönlicher Schwerpunkt liegt bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ich feiere mit einem kleinen Team gemeinsam Kindergartengottesdienste, gestalte – ebenfalls im Team – den regionalen Fischclub mit, mag Konfirmandenarbeit und bin bei den Pfadfindern engagiert.

Meistens sind es nicht einzelne Bibelstellen, die mich in meinem Dienst tragen, sondern biblische Biographien. Die von Petrus dem Fels, Thomas dem Zweifler, Hiob dem Verzweifelten und Esther der Selbstbewussten. Und natürlich die von Jesus Christus.

Ich glaube, die christliche Wahrheit ist in Wirklichkeit gar kein einzelner Satz, sondern eben jene Biographie von dem, der tot war und wieder auferstanden ist.

Genug der Predigt.

Mehr dazu im nächsten Gottesdienst. Herzliche Einladung dazu.

Seelsorgebezirk: Markoldendorf, Hoppensen, Ellensen, Eilensen, Krimmensen

Dorfstr. 5, 37586 Dassel-Markoldendorf
Tel.: 05562/91076

E-Mail: christian.coenen@emmaus-dassel.de


Pastorin Sarah Coenen

Seit Juli 2014 teile ich mir mit meinem Mann die Pfarrstelle III der Emmaus-Gemeinde. Unser Seelsorgebezirk ist das ehemalige Kirchspiel Markoldendorf mit den Ortschaften Markoldendorf, Ellensen, Eilensen, Krimmensen und Hoppensen. Hier besuchen wir die Menschen, feiern mit ihnen Gottesdienste, begleiten sie bei fröhlichen und traurigen Anlässen und gestalten das Gemeindeleben vor Ort mit. Dazu gehören auf meiner Seite zum Beispiel Gemeindenachmittage, Frauenkreis, Bibelabende, das Diakonie-Projekt „Zeit für Gutes“. Das alles und vieles mehr findet nur durch die Zusammenarbeit mit vielen Ehrenamtlichen statt. Sie sind der Schatz unserer Gemeinde.

Über unseren Bezirk hinaus gestalten wir zusammen mit unseren Kollegen das kirchliche Leben im Bereich der Emmaus-Gemeinde und in der Region Dassel insgesamt. Dazu gehören auf meiner Seite die regionale Konfirmandenarbeit, der Gemeindebrief für die Region, die Gottesdienstplanung und die Kirchenvorstandsarbeit. Ich vertrete die Gemeinde außerdem auch im Kirchenkreistag.

Es ist mir in meiner Arbeit besonders wichtig, den Bezug der biblischen Botschaft zu unserem Leben heute zu suchen und aufzuzeigen. „Was bedeutet das für mich/uns?“ ist eine meiner Lieblingsfragen. Außerdem ist es mir wichtig, dass aus unserem christlichen Glauben Konsequenzen für unser Handeln erwachsen. „Was würde Jesus tun?“ ist darum eine zweite für mich wichtige Frage. Daher freue ich mich besonders in einer Gemeinde Pastorin zu sein, die ihren Nächsten gut im Blick und an vielen Stellen „Zeit für Gutes“ hat – z.B. um Asylsuchenden dabei zu helfen, hier anzukommen.

Bevor ich hierher kam habe ich mein Vikariat in Alsfeld im Vogelsberg gemacht und Theologie in Halle/Saale und Göttingen studiert.

Seelsorgebezirk: Markoldendorf, Hoppensen, Ellensen, Eilensen, Krimmensen

Dorfstr. 5, 37586 Dassel-Markoldendorf

Tel.: 05562/91076
E-Mail: sarah.coenen@emmaus-dassel.de


Prädikantin Beate Marker

Seit 2008 bin ich als Prädikantin mit einem festen Dienstvertrag in allen Gemeinden unserer Kirchenregion Dassel tätig. Ich unterstütze und vertrete dabei die Pastoren/ die Pastorin. In kollegialer Atmosphäre arbeiten wir zusammen.

Ich wohne in Markoldendorf. Meine vier inzwischen erwachsenen Kinder sind hier groß geworden.

Meine besonderen Aufgaben wurden seit 2012 der Besuchsdienst, der von mir gegründete EMMA - Besuchsdienst und die Betreuung der Andachten im Altenheim Mundus in Dassel mit einem großen Team Ehrenamtlicher. (Stundenweise bin ich in der Betreuung im Altenheim Deinerlinde in Einbeck tätig.)

In den letzten Jahren halte ich neben Sonntagsgottesdiensten auch Kasualien in Kirchen und Kapellen der Region: So sind vielfältige Kontakte zu Menschen in der Region entstanden.

Mein Studium der Theologie habe ich aus familiären Gründen nach dem 6. Semester abgebrochen. Ich konnte es dann später mit der Ausbildung zur Prädikantin in der ehemaligen Kirchenprovinz Sachsen (Studienort Neudietendorf bei Erfurt) sinnvoll fortsetzen. Pfingsten 2005 wurde ich in der Martinskirche Markoldendorf zur Prädikantin berufen und eingesegnet.

Es macht mir Freude, in unseren Kirchengemeinden vielen Menschen zu begegnen. Die diakonische Arbeit liegt mir dabei besonders am Herzen. Wir dürfen als Christen darauf vertrauen, dass Gott uns so annimmt und liebt wie wir eben sind -und seine Liebe weiter geben. Er begleitet uns: „Gott ist mit uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag“.

Am Pfarrgarten 3, 37586 Dassel

Tel. 05562/ 6305 

E-Mail: beate.marker@emmaus-dassel.de


Pastor Martin Possner

Liebe Gemeindeglieder,

ausgebildet wurde ich im Missionsseminar Hermannsburg und nach den Examen führte der Lebensweg, meine Frau Imke,  und  mich über die USA nach Äthiopien. In diesen beiden Ländern wurden auch unsere 3 Kinder geboren. In Äthiopien arbeiteten wir von 1995 bis 2004 in der Mekane Yesus Kirche, meine Frau als Ernährungsberaterin und ich als Pastor im übergemeindlichen Dienst.

Im Jahre 2004 kamen wir nach Deutschland zurück und leben seit jenem Jahr in Dassel im Pfarrhaus.

Ich arbeite gern mit allen Generationen zusammen, gehe deshalb regelmäßig in den Kindergarten und das Altenheim und begleite auch die Menschen, die zwischen diesen beiden Lebenspunkten sich bewegen.

Gemeindearbeit ist für mich ein großes und sehr umfassendes Betätigungsfeld, besonders stehe ich im Verbund mit meinen Kolleginnen und Kollegen für die Arbeit mit dem Gospel Projekt Solling (GPS), der Taizé Arbeit, und der Arbeit mit Männern.

Neben meinem Seelsorgebezirk, den ich in der Emmaus Gemeinde  (Dassel, Mackensen, Relliehausen) begleite, bin ich noch Pastor in der Kirchengemeinde Lauenberg – Hilwartshausen (www.hilau.wir-e.de).

Seelsorgebezirk: Dassel, Mackensen, Relliehausen

An der Kirche 16, 37586 Dassel

Tel.: 05564/91080 
Fax: 05564/91082
E-Mail: martin.possner@emmaus-dassel.de
 

Pastor Roland Ressmann

Mein Name ist Roland Ressmann, Jahrgang 1967, verheiratet mit Karola, Vater von drei Kindern und Herrchen von „Kasper“ unserem Dackel. Aufgewachsen bin ich in Barsinghausen am Deister, hatte früh Kontakte zur örtlichen Kirchengemeinde und fand Heimat in einer christlichen Jugendgruppe. Nach dem Abitur in Hannover wollte ich zunächst Architektur in Kassel studieren, doch mein Weg führte in die Krankenpflege. Ich absolvierte eine dreijährige Ausbildung im Friederickenstift Hannover und arbeitete noch einige Zeit auf einer Station für Schwerunfallverletzte. Ehrenamtlich engagierte ich mich im Drogenentzug. Mit Beginn meines Theologiestudiums in Hermannsburg, Sibiu/Rumänien, Birmingham/England wechselte ich - parallel zu meinem Studium - in den Nachdienst. Nach dem Vikariat in Hannover Bothfeld und in Walvis Bay/Namibia, arbeite ich im Gemeindedienst des ELM Hermannsburg. Es folgten 9 Jahre Auslandsdienst als EKD Pfarrer in Namibia. Seit 2010 bin ich Gemeindepastor in Lüthorst/Sievershausen. Gerne bin ich als Seelsorger unter Menschen und freue mich wenn Menschen sich an ihrem Gemeindeleben aktiv beteiligen. Das Modell einer „Beteiligungskirche“ ist für mich in meiner Arbeit eine wichtige Motivation. Wenn ich nicht im Dienst bin, bin ich gerne „draußen“, wandere, treffe Leute und reise gerne. Meine „heimliche Liebe“ ist das Meer und die Küste, aber Mittelgebirge ist auch okay.

Seelsorgebezirk: Sievershausen  

Wilhelm-Busch-Weg 3, Dassel-Lüthorst

Tel.: 05562/231
E-Mail: roland.ressmann@arcor.de


In den Orten der Emmaus-Gemeinde (Dassel, Hoppensen, Mackensen, Markoldendorf, Eilensen, Ellensen, Krimmensen, Sievershausen) gibt es jeweils einen Gemeindeausschuss, der sich um das Gemeindeleben kümmert.

 Gemeindeausschuss Dassel

Bild: Emmaus-KG

  • Brunhild Krause (Kirchenvorsteherin)
  • Britta Schmidt                
  • Jutta Czech (Kirchenvorsteherin)
  • Bernd Neumann + (Kirchenvorsteher)
  • Silke Bartels (Kirchenvorsteherin)
  • Jannia Krause
  • Inge Teichmann
  • Tobias Kaufmann
  • Carsten Mörlins
  • Stefanie Wilkens

Ansprechpartnerin ist Brunhild Krause 05564-539

Gemeindeausschuss Mackensen 

  • Brigitte Schaper 
  • Annette Becker (Kirchenvorsteherin)  
  • Bärbel Steiner 
  • Marie-Louise Dictus 
  • Renate Garbe
  • Traute Garbe                                    
  • Gerhard Langheim
  • Sonja Fette
  • Eckhard Garbe (Kirchenvorsteher)
  • Regina Traupe (Küsterin)

Ansprechpartnerin für den Gemeindeausschuss ist Marie-Louise Dictus, Tel.: 05564 723

Bild: KG Emmaus

Gemeindeausschuss Hoppensen

  • Bastian Rouven Brückner (Kirchenvorsteher)
  • Marina Ahrens
  • Sabine von Dassel (Küsterin)
  • Ludolf von Dassel (Kirchenvorsteher)
  • Nadine Nolte
Ansprechpartner für den Gemeindeausschuss Hoppensen ist Ludolf von Dassel, Tel.: 05562/437

Gemeindeausschuss Ellensen/ Eilensen/ Krimmensen

Bild: KG Emmaus

  • Doris Henne
  • Edeltraud Fricke
  • Eva Volger
  • Thorsten Volger
  • Christel Böker
  • Simone Bertram
  • Petra Michaelis
  • Joachim Sieburg (Kirchenvorsteher)
  • Ursula Paulmann (Kirchenvorsteherin)

Gemeindeausschuss Markoldendorf

  •  Susanne Schuchart (Kirchenvorsteherin)
  •  Manfred Renger (Kirchenvorsteher)
  •  Ulrike Beismann (Kirchenvorsteherin)
  •  Thomas Männecke
  •  Eckard Blanke
  •  Karl-Ernst Schwerdtfeger (Kirchenvorsteher)
  •  Gabi Becker
  •  Jobst Volger
  •  Jordis Rohmeier

Gemeindeausschuss Sievershausen

Bild: KG Emmaus

  • Bodo Hertel (Kirchenvorsteher)
  • Helga Ebeling
  • Antje Wittenberg (Kirchenvorsteherin)
  • Martina Schaper (Kirchenvorsteherin)
  • Marianne Sippel
  • Harry Greve
  • Eberhard Brandenburg
  • Lutz Jädeke
  • Conny Gottschalk
  • Armin Ristau
  • Dieter Albers

Stiftung Kapellengemeinde Ellensen 

Im Jahre 2005 kam es zur Gründung der Stiftung. Grundstock des Kapitals bildete der Erlös aus dem Verkauf des Pastorenhauses in Dassel, welches im Jahre 1976 durch den Erlös aus dem Verkauf des Pfarrhauses in Ellensen errichtet worden war.

Bild: KG Emmaus

Ellensen     Eilensen       Krimmensen

Zweck der Stiftung ist die Förderung und Unterstützung der Arbeit und Aufgaben der Kapellengemeinde durch Bereitstellung von Stiftungserträgen  zur Finanzierung von Baumaßnahmen und Personalkosten.

Dabei stehen 

  • die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

  • der Erhalt von Personalstellen

  • der Erhalt unserer kirchlichen Gebäude, des Wichernhauses, der St. Matthäus-Kirche und der St. Anna-Kapelle

  • sowie die Förderung der Kirchenmusik

im Vordergrund. Darüber hinaus werden an jedem letzten Wochenende im Januar der Stiftungstag begangen und die Bewirtung bei den Konzerten in der Eilenser St. Anna-Kapelle, beim Tauffest in Markoldendorf usw. übernommen.

Die Stiftungserträge werden aus den Zinsen, des durch das Kirchenkreisamt angelegten Stiftungskapitals, erwirtschaftet. Als weitere Stiftungserträge dienen der Verkauf von Stiftungsaktien und das Einwerben von Spenden und Kollekten.